31-18 Von der Idee bis zur Auswertung

Produktionsmanagement für Amateurtheater

Referent: Marcus Joos, Ludwigsburg, künstlerischer Leiter und Vizepräsident LABW

„Kunst ist schön, macht aber auch viel Arbeit“
(Karl Valentin)
Wer eine Produktion verantwortet, muss an viele Dinge denken, ein kleiner Jurist sein, alles machen können und dabei noch den Überblick bewahren. Geht nicht? Gibt‘s nicht! Ein Kurs für alle ProduktionsleiterInnen, Vorsitzenden, RegisseurInnen und RegieassistentInnen mit Organisationsaufgaben. In dieser Schulung wollen wir gemeinsam dem
Weg nachgehen, den eine Produktion von der ersten Idee über die Erarbeitung und Durchführung bis zu ihrer Abwicklung und Auswertung nimmt. Am Ende soll durch Erfahrungsaustausch und Schulungsimpulse ein gemeinschaftlich erarbeiteter
Fahrplan entstehen, der als Grundlage für eine eigene Checkliste dienen kann. Zusätzlich werden organisatorisch relevante Themen wie z.B. GEMA, KSK, Tantiemen, etc. gestreift und Hilfestellungen bei der Klärung von Fragen aufgezeigt. Dieser Kurs ist sowohl für AnfängerInnen als auch für erfahrene Organisationstalente geeignet. Voraussetzung ist die Bereitschaft,
durch kollegiale Beratung von- und miteinander zu lernen.

Teilnahmegebühren:

30,00 € (LABW-Mitglieder)
40,00 € (Mitglieder anderer Landesverbände und Kooperationspartner)
95,00 € (Nichtmitglieder)


Dieses Seminar ist nicht testatfähig im Rahmen des BDAT Fortbildungsprogramms.


Samstag, 17.02.2018 - 10:00

Sonntag, 18.02.2018 - 17:00

Konkreter zeitlicher Rahmen und Ablauf werden noch bekannt gegeben.

Alter: ab 16 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 12

Anmeldeschluss: 17.01.2018

Geschäftsstelle des LABW
Brunnenstraße 5
70372 Stuttgart - Bad Cannstatt

Voraussetzungen:

Keine.

Mitbringen:

Nichts.


Ort: Geschäftsstelle des LABW

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014